Welpen

Hundebetreuung

Der Anblick eines Hundewelpen lässt bei den meisten Menschen die Herzen höher schlagen. Allzu gerne würden die meisten sich vermutlich sofort einen süßen Hundewelpen mit nach Hause nehmen, da man den doch so niedlichen kleinen Hundbabys kaum widerstehen kann und sich sofort in sie verliebt.

Aber erstmal einen Schritt zurück. Genau aus dem eben geschilderten Grund sollte man sich vor dem ersten Besuch in aller Ruhe genau überlegen, ob man überhaupt bereit ist die Verantwortung für Hundeleben zu übernehmen mit all seinen Vor- und Nachteilen. Bitte bedenken Sie dabei immer, dass das evtl. neue Familien mitglied in Ihrer Lebensplanung für nächsten 10-15 Jahre einen ausreichenden Platz einnehmen können sollte.

Erst wenn diese Entscheidung für den Kauf eines Hundewelpen nach grundlegender Überlegung mit all seinen Konsequenzen getroffen wurde und auch nur dann sollte man sich mit den einzelnen Hunderas sen auseinandersetzten, um zu schauen, welche am besten zu einem passt und welche Vor- und Nachteile die einzelnen doch sehr unterschiedlichen Gattungen mit sich bringen und ob es unbedingt ein Hundewelpe sein soll oder ob man sich nicht auch für einen bereits etwas älteren Hund z.B. aus dem Tierheim oder einer Pflege familie begeistern kann.

Lassen Sie sich unbedingt Zeit für die Beantwortung der eben geschilderten Fragestellungen. Sprechen Sie mit Freunden und anderen Hundebesitzern oder recherchieren Sie im Internet auf den unzähligen Hundeseiten etc.

Ist der Entschluss gefasst nach grundlegender Analyse mit dem Ergebnis, dass ein Welpe einer bestimmten Hunderasse in die eigenen vier Wände einziehen soll, welcher nicht aus dem Tierheim oder einer Pflegestelle stammt, so gilt es nun einen geeigneten Hundezüchter zu finden. Fragt sich nur wo und was dabei zu beachten ist?!

Folgende Punkte sollten Sie unbedingt berücksichtigen beim Welpen Kauf :

1. Grundsätzlich ist zu sagen, dass der Verkauf von Hundewelpen ein gigantisches Geschäft ist, wo jedes Jahr Milliarden Euro umgesetzt werden. Zwangsläufig treiben sich somit leider auch viele schwarze Schafe hier herum, die es nur auf Ihr Geld abgesehen haben. Nehmen Sie deshalb unbedingt Abstand von Offerten, wo auch nur der geringste Verdacht besteht, dass das Geld im Vordergrund steht und nicht der Hund.

2. Orientieren Sie sich auf gar keinen Fall an der Höhe des Kaufpreises. Im Optimalfall spielt dieser bei Ihrer Kaufüberlegung gar keine oder nur eine sehr untergeordnete Rolle. Sehen Sie den Kaufpreis am besten als Aufwandsentschädigung für den Züchter oder die Person an, von dem Sie den Welpen erwerben möchten und entscheiden Sie selbst, ob der Preis aus Ihrer Sicht angemessen ist oder fragen Sie direkt, nach wie der Preis zustande kommt. Ein ehrlicher Welpen verkäufer wird Ihnen bereitwillig Auskunft erteilen über die ihm entstandenen Kosten (Futter, Impfung, ärztliche Kontrollen, Aufzucht usw.).

Bitte bedenken Sie immer, dass die Kosten für einen vermeidlichen „billigen“ Hund ins Uferlose ausarten können, wenn dieser Hund im Laufe seines Hundelebens mit diversen Krankheiten zu kämpfen hat und Sie deshalb ständig den Tierarzt oder die Tierklinik aufsuchen müssen.

Genauso ist allerdings auch ein „teurer“ Hund kein Garant für ein unkompliziertes Hundedasein, denn viele Züchter verschaffen sich unter dem Deckmantel einer Mitgliedschaft in einem der diversen Zuchtvereine lediglich ein vermeidliches Gütesiegel, um den Preis in Höhe zu treiben, ohne dass dieser auch nur ansatzweise gerechtfertigt wäre.

Zwar bietet ein Hundewelpe aus einer Zucht nach dem FCI Standart eine gewisse Sicherheit, da hier teilweise sehr strenge Zuchtbedingungen gegeben sind, aber leider gibt es auch hier zunehmend schwarze Schafe, vor allem bei Moderassen wie Labrador Retriever und Golden Retriever etc.

3. Besuchen Sie am besten mehrere potentielle Welpenverkäufer, um sich vor Ort einen Überblick zu verschaffen und löchern Sie diesen mit Fragen. Lassen Sie sich das Gelände zeigen, auf dem die Welpen aufwachsen und begutachten Sie die Elterntiere. Eine seriöser Züchter wird ihnen nichts vorenthalten und Ihnen bereitwillig Auskunft geben.

4. Kaufen Sie NIEMALS bei einem Züchter, der die Welpen lediglich auf dem Parkplatz oder Hinterhof anbietet. Diese Hunde stammen oft aus osteuropäischen Hundemassenproduktionen.

5. Pauschale Anhaltspunkte die auf eine GUTEN ZÜCHTER hindeuten :

  • Es wird über alles bereitwillig Auskunft gegeben, was die Welpen und die Zucht generell angeht.
  • Der Verkäufer erkundigt sich auch ausführlich über SIE, um einigermaßen sicherzustellen, dass die Welpen in gute Hände kommen.
  • Die Abgabe der Welpen erfolgt nicht vor der 8. Lebenswoche.
  • Die Zuchtstätte macht augenscheinlich einen sauberen Eindruck und ist großzügig ausgestattet mit Welpenkiste und diversem Spielzeug.
  • Der Züchter hat bereits mit einer vernünftigen Sozialisierung begonnen und hat die Welpen u.a. mit diversen Umweltreizen bekannt gemacht (z.B. Fernsehen, Staubsauger, Kinder, verschiedene Untergründe, klappern des Geschirrs in der Küche, andere Tierlaute, andere Tiere, verschiedene Menschen, Kinder, Telefon , Klingel, Autos usw.).
  • Die Welpen werden gechipt, geimpft und entwurmt abgegeben und besitzen bereits einen EU-Heimtiera usweis.
  • Evtl. vorhandene Papiere hinsichtlich der Zuchtstätte (Zulassung, Protokolle etc.) und den Elterntieren (z.B. Ahnentafel, Untersuchungsprotokolle, Ausstellungsnachweise) werden unaufgefordert vorgelegt.
  • Sofern es sich um einen Züchter handelt, der dem VDH /FCI angehört, erhält der Welpenkäufer eine Ahnentafel mit dem VDH / FCI Siegel.

6. Pauschale Anhaltspunkte die auf SCHLECHTEN ZÜCHTER hindeuten :

  • Auf dem Gelände befinden mehrere unterschiedliche Rassen, die auch augenscheinlich zur Zucht heran gezogen werden (gerade bei den Hündinnen ist dies doch oft nicht zu übersehen).
  • Man weicht Ihren Fragen aus.
  • Man enthält Ihnen die Elterntiere vor.
  • Der Verkäufer will mit Ihnen über den Preis verhandeln und unbedingt die Welpen loswerden.
  • Man erhält Dokumente wie Ahnentafel etc. von einem „Zuchtverein“, welcher NICHT dem VDH / FCI ange hören. (Diese Dokumente sind noch nicht einmal das Papier wert, auf dem diese gedruckt sind.)
Weitere Infos finden Sie unter http://www.hundeforum.com
Weiter zum Forum über Hundebetreuung: Forum Hundebetreuung
Wenn Sie über weitere Neuigkeiten über Hundebetreuung informiert werden möchten,
tragen Sie sich unverbindlich in unseren Newsletter ein.
Sie können sich jederzeit wieder austragen.
Email Address: